Wir und Cratzenbach

Im Laufe der Zeit sollen hier Wegbeschreibungen rund um Cratzenbach entstehen, die für alle Naturfreunde, ob Walker, Wanderer oder Spaziergänger, etwas bieten.

Die Wege wurden mit DataStreet 2000 des Hessischen Landesvermessungsamtes, jetzt  Landesamt für Bodenmanagment und Geoinformation www.hvbg.hessen.de, zusammengestellt. Das neue Programm 2007 kommt als DVD mit noch komfortableren Funktionen diesen Sommer in den Handel.

Hier die ersten Rundwege, die sich auch ausgezeichnet miteinander kombinieren lassen:

Der erste Weg ist nicht so bekannt und in ca.45 -50 Min für geübte Walker oder mit seinen knapp 5,4 km in 75 Minuten auch im Spaziergang zu bewältigen. Am Feuerwehrgerätehaus  können sie auf Bänken ausruhen und für Kinder ist ein Spielplatz vorhanden. Fahrzeuge konnen hier (aber bitte nicht auf dem gepflasterten Parkplatz der Einsatzkräfte) oder am nahen Leiterhausweg abgestellt werden. Ungeübte sollten auf dem Hinweg über Ausblick Schloß Neuweilnau und Zollstock gehen und über den oberen Weg zurück, um einen stärkeren Anstieg zu vermeiden. Wer sich etwas mehr verausgaben möchte, biegt nach dem ersten leichten Anstieg an der Weggabelung nach ca.1,3 km rechts ab und hat hier einen recht heftigen Anstieg auf die Womberghöhe, wo es dann schnurgerade auf der Ebene zum Zollstock geht. Von hier kann man den unteren Weg dann gemütlicher zurückgehen. Wem die erste halbe Strecke zum Zollstock genügte, kann hier auch nach rechts in den Ort abbiegen und je nach Gangart in 7 bis 15 Min wieder das Feuerwehrgerätehaus erreichen.

Der 2. Rundweg mit ca. 8,5 km ist für Walker in ca. 75 Min. zu bewältigen. Wanderer werden ihn in guten 2 Stunden schaffen. Eine Alternativroute ist miteingezeichnet. Es handelt sich hierbei um den offiziellen Wanderweg vom Parkplatz  am Weibersberg (459,5 m), über den Heidenstock (495,5 m) zum Eichelbacher Hof und zurück (ca 6 km). Kenntlich an den schwarzen Pfeilen im Rückweg.

Ausgangspunkt ist wieder der Spielplatz am Feuerwehr-Gerätehaus. Über einen kurzen Anstieg der Straße "Am Womberg", folgt man nach rechts dem Leiterhausweg bis zum südlichen Ortsausgang und erreicht nach ca. 7 Min. den Parkplatz am Zollstock. Hier beginnt auch der offizielle Rundweg zum Eichelbacher Hof. Man folgt dem sogenannten Valenta-Weg Richtung "Alter Weiher" bis zur Rennstraße am Heidenstock, auf die man dann nach rechts abbiegt. Nach ca. 1500 Metern verläßt man die Rennstraße nach rechts Richtung Eichelbacher Hof.

Hat man den Abzweig verpaßt, da der Hof auf dem Wegweiser nicht ausgeschildert ist, so findet man nach nochmals 300 Metern ein Hinweisschild zum Eichelbacher Hof, dem man auch folgen kann.

Oberhalb des Hofes trifft man nun auf den Hasselbacher Weg, dem man wiederum nach rechts folgt. Am höchsten Punkt des Hasselbacher Weges sieht man nun wieder Cratzenbach vor sich liegen. Geht man nun abwärts Richtung Cratzenbach, trifft man auf eine Wegkreuzung, Geradeaus weiter verläuft der offizielle Rundweg zum Parkplatz Zollstock, nach rechts geht es zum "Alten Weiher". Wir nehmen jedoch nochmals den Anstieg nach links zur Mäusheck (374,5 m), um an der Weggabelung rechts abzubiegen. Jetzt kann man dem Weg Richtung Wehrholz (436,1 m) folgen und sich dabei  aber immer rechts halten. Hier hat man den schönsten Überblick über den gesamten Ort (siehe auch Panoramabild). In Höhe des Friedhofs geht man an der Weggabelung nach links und trifft unterhalb des Friedhofs auf die Bergstraße, Dieser folgt man abwärts bis zur Hauptstraße an der alten Schule. Hier geht man nach links bis zur Bushaltestelle und dann nach rechts "Am Womberg" und erreicht nach 200 Metern wieder seinen Ausgangspunkt am Spielplatz

Zur größeren Ansicht in die Karte klicken und dort nochmals in das Erweiterungs-Zeichen.

Wer nicht bis zum Eichelbacher Hof gehen möchte, kann an dem roten Pfeil über dem Eintrag Rennstraße rechts abbiegen und trifft oberhalb des Alten Weihers, bei den Jagdhütten, wieder auf den Hasselbacher Weg.